top of page

StruxBio-Trio erneut siegreich beim Kehler Rheinuferlauf

Zum fünften Mal stand das grüne Trio im Rheinstadion ganz oben auf dem Treppchen. Über die 5-Kilometer-Distanz setzten sich Katharina Oswald, Patrick Brucker und Michael Schlecht als schnellstes Team durch.

Rund 240 Teilnehmer hatten für die siebte Austragung des Kehler Rheinuferlaufs gemeldet. Im Rheinstadion und auf dem abwechslungsreichen Kurs erwarteten die Läufer zwar sehr sommerlich warme Bedingungen, aber auch eine schöne Atmosphäre. Um 19 Uhr fiel der Startschuss zusammen für alle Teilnehmer, die sich gleichmäßig auf die fünf sowie zehn Kilometer aufteilten.


Nach ein paar schnellen Schritten galt es, gut um die erste spitze Kurve und raus aus dem Rheinstadion zu kommen. Auf den folgenden Metern Richtung Rhein konnte sich das Feld sortieren. Nach gut einem Kilometer ging es über die Passerelle auf die knapp einen Kilometer lange Runde durch den Jardin des Deux Rives auf französischem Boden. Nach erneuter Passerelle-Überquerung war auch schon die Rennhälfte passiert. Das dritte Viertel führte flussaufwärts direkt am Wasser entlang, wo es nochmals das Tempo hochzuhalten galt.


Auf dem letzten Kilometer konnte Patrick Brucker nochmals die Lücke nach vorn etwas verkleinern und erreichte nach 17:15 Minuten als Fünfter aller Läufer die Ziellinie. Ebenfalls ein gutes Rennen lief Michael Schlecht, der mit 19:14 Minuten für seine bislang drittschnellste 5-Kilometer-Zeit sorgte. Mit Katharina Oswald konnte das StruxBio-Trio den Sieg in der Teamwertung in trockene Tücher bringen. Nach 21:26 Minuten, womit sie knapp viertschnellste Läuferin war, durften sich die Drei über den schon fünften StruxBio-Sieg beim Kehler Rheinuferlauf freuen.


Schon kurz zuvor gab es auch für Dominique Schahl Grund zur Freude. In der Einzelwertung über dieselbe Distanz sicherte er sich in 20:54 Minuten den Sieg in seiner Altersklasse M45. Als einzige an diesem sommerlichen Abend entschied sich Bärbel Brucker für die doppelte Distanz und belegte nach 59:37 Minuten den vierten Platz in der W55.

bottom of page