top of page

StruxBio-Trio setzt grüne Siegesserie beim Hoch³-Lauf fort

Mit dem erneuten Sieg von Natalie Wangler und den Plätzen zwei und drei von Patrick Brucker und Daniel Zahn führte auch 2023 beim Hoch³-Lauf kein Weg am StruxBio-Trio vorbei.

Nach dreijähriger Pause kam der Hoch³-Lauf am 7. Juli zurück. Rund 900 Läufer standen am Start der 16. Austragung. Knackig warm bei etwas über 30 Grad war es zum Startschuss um 19 Uhr. Nach einigen holprigen Metern auf der Wiese am Offenburger Flugplatz ging es auf den weitestgehend gut laufbaren Rundkurs um den Königswaldsee. Zwei Runden waren zu absolvieren, bevor die Ziellinie nach rund 5,6 Kilometern überquert werden konnte.


Zu Beginn des Rennens war es Patrick Brucker, der an der Spitze des Feldes für das Tempo sorgte. Erst nach zwei Kilometern forcierte der französische Spitzenläufer Gaetan Huck, der eine 10-Kilometer-Bestzeit von 30 Minuten aufweisen kann, das Tempo. In diesem Zuge ging auch hinter Patrick die Lücke auf und der Abstand zu seinen Verfolgern wurde sukzessive größer, sodass er schon vor Rennhälfte allein auf Platz zwei lief. Diesen sollte er auch bis ins Ziel nicht mehr hergeben und finishte in schnellen 18:52 Minuten als hervorragender Zweiter der rund 900 Teilnehmer.


Dahinter wurde es spannender. Daniel Zahn ging ebenso das von Patrick angeschlagene Anfangstempo mit. Die zu Beginn große Spitzengruppe dezimierte sich Kilometer für Kilometer, bevor sich erst der spätere Sieger und dann Patrick absetzen konnten. Noch einen Kilometer vor dem Ziel hatte Daniel drei weitere Läufer im Schlepptau, die er mit seiner großen Erfahrung und läuferischen Klasse bis ins Ziel distanzieren und sich den starken dritten Gesamtplatz nach 19:09 Minuten sichern konnte.


An Natalie Wangler führte seit 2016 kein Weg mehr vorbei beim Hoch³-Lauf. So sollte es auch 2023 kommen. Schon nach einer Runde hatte sie eine große Lücke gerissen, die bis ins Ziel bis auf rund eine Minute anwachsen sollte. Nach 20:53 Minuten stoppte für sie zum fünften Mal infolge als schnellste Frau des Hoch³-Laufs die Uhr. Mit den Einzelplatzierungen eins, zwei und drei durch Natalie, Patrick und Daniel führte erneut kein Weg vorbei an einem Sieg des StruxBio-Trios. Über sieben Minuten Vorsprung auf Platz zwei sowie in 58:54 Minuten eine schnellere Team-Zeit als das beste Männer-Trio sprachen an diesem Abend eine deutliche Sprache.

bottom of page