top of page

Meike Freudenreich meldet sich nach Marathon erfolgreich zurück

Drei Wochen nach ihrem Marathon-Debüt meldete sich Meike Freudenreich als Zweite über zehn Kilometer beim Neuenkirchener Abendlaufs zurück. 14 Tage später siegte sie beim Bramscher Tuchmacher Stadtlauf über dieselbe Distanz.

Nur knapp drei Wochen nach ihrem erfolgreichen Marathon-Debüt in Hamburg, das sie auf Anhieb deutlich unter der 3-Stunden-Marke gelaufen war, stand Meike Freudenreich erstmals wieder an einer Startlinie. Beim Neuenkirchener Abendlauf nahm die aktuell in Osnabrück wohnende Master-Studentin die 10-Kilometer-Distanz in Angriff.


Gut 200 Läufer wurden bei der 21. Auflage des familiären Volkslaufs vom SV Eintracht Neuenkirchen auf die Strecke geschickt. Rund zwei Drittel entschieden sich wie Meike für die zehn Kilometer. Schnell war klar, dass an diesem Abend zwei Läuferinnen an der Spitze des Feldes in einer eigenen Liga unterwegs sein sollten. Am Ende hatte Meike über fünf Minuten Vorsprung auf die Drittplatzierte und kam nach 38:37 Minuten als Zweite ins Ziel. Lediglich die Siegerin sowie die acht schnellsten Männer waren an diesem Abend schneller.


Exakt 14 Tage später stand für die 25-Jährige das nächste Rennen über die 10-Kilometer-Distanz an. Erst zum dritten Mal fand der Tuchmacher Stadtlauf statt. Nördlich von Osnabrück gingen in der gut 30.000-Einwohner-Stadt Bramsche insgesamt 500 Läufer ins Rennen.


Sieg in Bramsche nach Platz zwei in Neuenkirchen


Vom Start weg zeigte sich schnell, dass der Sieg im Rennen der Frauen erneut in einem Duell zwischen Meike und einer weiteren Läuferin entschieden werden sollte. Die Lücke auf die weiteren Verfolgerinnen ging sofort auf. Auf dem verwinkelten Rundkurs, der zweimal zu absolvieren war, schenkten sich die beiden an der Spitze keinen Meter. Auch noch nach der Rennhälfte hatte Meike Gesellschaft.


Kurze Zeit später konnte sie sich jedoch entscheidend absetzen und Sekunde für Sekunde zwischen sich und ihre Konkurrentin legen. Nur knapp hinter dem fünftschnellsten Mann überquerte Meike die Ziellinie. In 38:43 Minuten konnte sie sich mit gut 40 Sekunden Vorsprung über den Sieg freuen.

コメント


bottom of page