top of page

Über 240 Kilometer gegen den Krebs

Rund 5.000 Läufer nahmen am 13. NCT-Lauf, bei dem erneut gegen Krebs gelaufen wurde, teil. Meike Freudenreich sammelte von allen Roadrunners die meisten Kilometer.

Unter dem Motto „NCT-LAUFend gegen Krebs. Alleine. Zusammen!“ fand am ersten Juli-Wochenende über drei Tage hinweg mit dem NCT-Lauf der alljährliche Benefizlauf für das NCT Heidelberg statt. Dabei liefen tausende Sportbegeisterte gegen den Krebs und sammelten gleichzeitig Spenden, mit der Projekten zur Vorbeugung, Früherkennung, Diagnose, Behandlung und Nachsorge von Krebserkrankungen finanzieren werden. Auch in diesem Jahr nahmen einige Roadrunners am NCT-Lauf, der ausschließlich virtuell stattfand, teil und taten so Gutes.


Gleich in mehreren Ländern sammelten sie Kilometer, sodass am Ende offiziell gut 240 Kilometer zusammenkamen. Da das Eintragen der gelaufenen Kilometer leider nur noch sehr begrenzte Zeit nach Ablauf des Laufzeitraums möglich war, fanden leider nicht alle Kilometer den Weg in die offizielle Ergebnisliste. Auch wenn sonst noch deutlich mehr Kilometer möglich gewesen wären, freuten sich die teilnehmenden Roadrunners darüber, erfolgreich gegen den Krebs gelaufen und das NCT Heidelberg einmal mehr unterstützt zu haben.


Mit gut 50 gelaufenen Kilometern trug dieses Mal Meike Freudenreich offiziell die meisten Kilometer aller gewerteten Roadrunners bei. Nur minimal weniger liefen Sören Hetzel und Jonas Müller, die es jeweils auf 46 Kilometer brachten. Damit landeten alle drei genannten Roadrunners unter den besten 70 Frauen bzw. Männern.

Comentarios


bottom of page