Aktuelle News

Jonas Müller feiert 5-km-Sieg zum Jahreswechsel


Träume dürfen nicht abgesagt werden, darum gaben Patrick Brucker und Jonas Müller zum Jahreswechsel über fünf Kilometer Gas.


Viele Events mussten in den vergangenen Monaten ausfallen oder durch eine virtuelle Version ersetzt werden, so beispielsweise auch die Challenge Roth, die zu den wichtigsten Triathlons Europas zählt. Um am Ende eines schwierigen sportlichen Jahres bzw. zu Beginn des neuen Jahres mehrere tausend Sportler zu motivieren, organisierte das Veranstaltungsteam der Challenge Roth um den Jahreswechsel den Dreams cannot be cancelled Run. Der Andrang auf die Startplätze für dieses virtuelle Rennen war von Beginn an groß, sodass die Startplätze in kurzer Zeit vergeben waren. Auch Patrick Brucker und Jonas Müller hatten sich einen Startplatz gesichert, um sich diese spannende Veranstaltung als Alternative zum Silvesterlauf Schwaibach nicht entgehen zu lassen.


Wie auch bei normalen Rennen üblich mussten sich die über 3.500 Läufer, die am Dreams cannot be cancelled Run teilnahmen, bereits bei der Anmeldung für eine Distanz entscheiden. Zur Auswahl standen neben der Halbmarathondistanz auch die 5- sowie die 10-Kilometer-Distanz. Alle Distanzen waren äußerst beliebt. Patrick und Jonas entschieden sich für den 5-Kilometer-Lauf und gaben so individuell Gas. Jonas ging sein Rennen offensiv an, konnte das ambitionierte Tempo bis zuletzt hoch halten und stoppte seine Uhr nach exakt fünf Kilometern so bereits nach 15:54 Minuten. Hiermit erreichte er den ersten Gesamtplatz, worüber er überrascht und erfreut zugleich war. Patrick lief derweil rund eine Minute langsamer. Dies bedeutete den ebenfalls sehr starken vierten Gesamtplatz.