Florian Walz läuft in Rekordzeit zu virtuellem Marathonsieg

26/08/2020

105,5 Stadionrunden absolvierte Florian Walz im Gengenbacher Stadion und verbesserte dabei den Sonntags-Challenge-Rekord.


Die klassischen 42,195 Kilometer absolvierten viele Roadrunners in den vergangenen Jahren gleich mehrfach. 105,5 Stadionrunden ist dabei jedoch bislang noch kein Roadrunner gelaufen. Florian Walz änderte dies am Sonntag, indem er bereits um kurz nach 6:00 Uhr im Gengenbacher Stadion startete und eine 400-Meter-Runde nach der anderen absolvierte.


Um nicht nur einen sehr langen Trainingslauf zu absolvieren, hatte er sich zuvor ein virtuelles Rennen ausgesucht, an dem er teilnehmen wollte. Die Wahl fiel dabei auf die Sonntags-Challenge von lauf-weiter.de, die zum 23. Mal stattfand. Schon mehrfach gingen bei der Sonntags-Challenge über 1.000 Läufer an den Start, sodass inzwischen über alle Distanzen mehr als 15.000 Teilnehmer gezahlt werden konnten.


Zwei große Ziele hatte sich der in Ortenberg wohnhafte Gengenbacher für seinen Marathonstart gesteckt. Einerseits wollte er erstmals einen Marathon in unter 3:00 Stunden absolvieren und andererseits die Marathon-Rekordzeit der Sonntags-Challenge angreifen. In 22 Austragungen lief bis zum vergangenen Sonntag niemand schneller als 2:58:35 Stunden. Dementsprechend ging Florian das virtuelle Rennen an.


Nach einer sehr konstanten ersten Hälfte erlebte er wie beim Marathon üblich auf der zweiten Hälfte stärkere, aber auch schwächere Phasen. Nach 105,5 Stadionrunden stoppte die Uhr für Florian nach 2:55:06 Stunden, wobei er nicht nur deutlich unter der 3-Stunden-Grenze bleiben, sondern auch einen neuen Sonntags-Challenge-Rekord aufstellen konnte.

 

Foto: Fabio Bosco

 

Please reload

Aktuelle News
Please reload