Mit Vollgas ins neue Jahr: Natalie Wangler & Jonas Müller siegen in Glasgow

05/01/2020

Keine 100 Stunden dauerte es bis die ersten beide RS-Siege für 2020 eingefahren waren. Natalie Wangler und Jonas Müller setzten sich in Glasgow durch und gewannen wenige Tage nach dem Silvesterlauf Schwaibach erneut.

Das Jahr 2020 begann wie 2019 geendet hatte, mit einem Doppelsieg von Natalie Wangler und Jonas Müller. Zurück im Norden Großbritanniens starteten die beiden Master-Studenten voller Tatendrang ins neue Jahr, indem sie nur knapp vier Tage nach ihrem 10-Kilometer-Sieg beim heimischen Silvesterlauf Schwaibach in Glasgow beim Pollok Parkrun an den Start gingen.

 

Im 146 Hektar großen Landschaftsteil im Glasgower Stadtteil Pollok findet seit über elf Jahren der Pollok Parkrun Glasgow statt. Am 4. Januar waren 413 Läufer am Start. Jonas Müller verabschiedete sich bereits nach wenigen Metern und enteilte dem Feld deutlich. Lediglich ein weiterer Läufer konnte Jonas in seinem Blickfeld halten und lief im ziemlich identischen Tempo hinterher, wenngleich er zu keinem Zeitpunkt des Rennens aufschließen konnte. Auf der welligen Strecke galt es zwei Runden durch den schönen Park, der 2008 gar Europa’s Park des Jahres war, zu bewältigen. Erschwert wurde die zweite Runde besonders für Jonas durch zahlreiche überrundete Läufer, die er auf der besonders gegen Ende der Runde doch recht engen Strecke überholen musste.

 

Am Ende kam Jonas nach 16:54 Minuten ins Ziel und sicherte sich so nach zwei Parkrun-Siegen in Edinburgh gegen Ende letzten Jahres sowie einem in Edinburgh 2016 und einem in Hamburg im vergangenen Mai nun seinen fünften Parkrun-Sieg. Während Jonas hierfür nicht einmal 100 Stunden nach dem Silvesterlauf schon wieder ordentlich Gas geben musste, kontrollierte Natalie das Rennen, sodass sie in für sie nicht allzu flotten 19:42 Minuten mit 20 Sekunden Vorsprung gewann. Auch wenn sie durchaus schneller gekonnt hätte, reichte ihre Zielzeit zu einem überraschenden sechsten Gesamtplatz, womit neben Jonas nur vier Männer schneller als sie laufen konnten. Nachdem Natalie 2016 bereits den Victoria Parkrun Glasgow gewinnen konnte, siegte sie in der größten Stadt Schottlands zum zweiten Mal. In Summe war es gar ihr zehnter Parkrun-Sieg.

Please reload

Aktuelle News
Please reload