Katharina Oswald auf dem Hockenheimring viertschnellste Juniorin

02/11/2019

Wo sonst die Formel 1, DTM und Co. Station machen, übernahmen weit über 2.000 Läufer am 1. November das Sagen. Katharina Oswald belegte in 45:49 Minuten Platz vier der Juniorinnen U23.

 

Zum 22. Mal fand der Hockenheimringlauf statt. Fast schon traditionell fand mit Katharina Oswald auch dieses Jahr wieder ein Roadrunner den Weg auf die Rennstrecke. Während manche ihrer Teamkollegen schon mehrere Mal auf der Rennstrecke gestartet sind, war es für die 22-Jährige die Premiere.

 

Rund 1.200 Läufer gingen nach den Schülerläufen sowie dem 5-km-Lauf um 10:20 Uhr als größtes und letztes Starterfeld auf die Strecke. Etwas mehr als zwei Runden auf dem exakt 4.574 Meter langen Kurs waren zu absolvieren. Um die 10-km-Distanz vollzumachen, fiel der Startschuss 852 Meter vor der Start- und Ziellinie der Rennstrecke.

 

Auf der ebenso schnellen wie windanfälligen Strecke ging Katharina mutig ins Rennen. Dass es um keine Bestzeit gehen wird, musste sie allerdings bald einsehen. Bei etwas rauen Bedingungen gegen Ende des Rennens überquerte sie nass vom einsetzenden Regen nach 45:49 Minuten die Ziellinie. Damit sicherte sich Katharina Rang vier unter den Juniorinnen U23, die unter anderem mit der Gesamtsiegerin besonders stark besetzt war.

Please reload

Aktuelle News
Please reload