Natalie Wangler kehrt mit Sieg zurück

01/10/2019

Fast spielerisch lief Jonas Bender beim Klosterlauf Schuttern auf Gesamtplatz 6. Natalie Wangler meldete sich mit einem 5-Kilometer-Sieg in Edinburgh zurück.

 

Im Spätjahr 2016 feierte Natalie Wangler beim Edinburgh Parkrun bei vier Starts vier Siege. Da sie nicht nur viermal siegte, sondern ihr dies damals in vier aufeinanderfolgenden Rennen gelang, schrieb sie Edinburgh-Parkrun-Geschichte, schließlich war dies keinem der bis dato rund 20.000 gestarteten Teilnehmer gelungen. Bis heute wurde ihr Rekord nicht getoppt, auch wenn in Edinburghs Norden Woche für Woche Topläufer an den Start gehen und sich in den letzten zehn Jahren rund 30.000 verschiedene Läufer in die Ergebnislisten des Events eintragen konnten.

 

Knapp drei Jahre danach kehrte die inzwischen 23 Jahre alte Athletin, die vor wenigen Wochen mit ihrem Master-Studium an der Edinburgh Napier University begonnen hat, zurück und erreichte das Ziel dabei beim fünften Start zum fünften Mal als erste Frau. Am 515. Edinburgh Parkrun auf der Promenade am Cramond Beach nahmen am Samstagmorgen um 9:30 Uhr bei Sonnenschein, aber gewohnt windigen Bedingungen, 664 Läufer teil.

 

Ein Tag später gingen Bachir Benouaret, Joachim Schlaier und Katharina Oswald beim Berlin-Marathon an den Start. Darüber hinaus nahm Jonas Bender am 4. Klosterlauf in Schuttern teil. 445 Läufer waren gekommen, um im ältesten Ortsteil der Gemeinde Friesenheim ihr Können unter Beweis zu stellen. Anders als die meisten anderen Starter gab Jonas Bender nicht alles. Warum? Nicht, weil der 18-Jährige, der bei der Berliner City Night Anfang August erstmals unter 36 Minuten gelaufen war, nicht konnte, sondern weil er den Klosterlauf spontan als finalen und gleichzeitig schnelleren Abschnitt seines langen Trainingslaufs nutze. Wie geplant absolvierte Jonas so einen zwölf Kilometer langen Dauerlauf, den er im Rahmen des Klosterlaufs um weitere zehn Kilometer ergänzt. Diese absolvierte er nach Plan knapp unter 3:50 Minuten pro Kilometer.

 

Nach 38:12 Minuten erreichte Jonas als Sieger der männlichen Jugend U20 sowie als insgesamt sechster Mann das Ziel an der Schutterner Offohalle. Dass Jonas, für den im Frühjahr die Abitur-Prüfungen anstehen, auf dem Weg zu seinem dritten Halbmarathon, den er in zwei Wochen laufen wird, gerüstet ist, stellte er auch in Schuttern unter Beweis.

Please reload

Aktuelle News
Please reload