In Bestzeit auf Platz drei: Jonas Lehmann überzeugt in Göppingen

17/02/2019

Auf seine Bestzeit in Leipzig ließ Jonas Lehmann eineinhalb Monate danach eine weitere folgen und landete so auf dem Gesamtpodest.

 

Vor gut sechseinhalb Wochen ging der Hausacher Jonas Lehmann beim Leipziger Silvesterlauf an den Start. In Sachsen lief er die zehn Kilometer dabei nicht nur erstmals unter 35 Minuten, sondern auch auf Gesamtplatz vier. Am 16. Februar zeigte er nun, dass seine Leistung in Leipzig keine Eintagsfliege war.

 

Ähnlich wie bei der Winterlaufserie Rheinzabern, die eine Woche zuvor zu Ende ging, findet auch bei der Winterlaufserie der veranstaltenden DJK Göppingen je ein Lauf im Dezember, Januar und Februar statt. Anders als beim Klassiker in der Pfalz wechseln die angebotenen Distanzen in Göppingen nicht. Das Hauptaugenmerk liegt stattdessen auf der klassischen 10-Kilometer-Distanz. Zum Abschluss der Serie sollte es noch einmal spannend werden, weshalb auch der dritte Lauf stark besetzt war.

 

Auf der welligen 5-Kilometer-Runde, die zweimal zu durchlaufen war, mischte Jonas Lehmann wenige Tage nach seinem 24. Geburtstag von Beginn an ganz vorne mit. Auf dem Weg zu einer guten Zeit galt es rund 130 Höhenmeter zu bezwingen. Nichtsdestotrotz lief Jonas auf der nicht gerade schnellen Strecke ein ähnlich hohes Tempo, wie er es auch in Leipzig gelaufen war. Am Ende erreichte er das Ziel nach 34:29 Minuten und somit erneut in neuer persönlicher Bestzeit. Trotz starker Konkurrenz bedeutete dies den starken dritten Gesamtrang. Zu Platz zwei fehlten dabei nur wenige Sekunden.

Please reload

Aktuelle News
Please reload