Vier gewinnt! Oberle-Trio verteidigt den Titel erneut

16/10/2018

 

Wie 2017 kämpften die Läufer beim Ettenheimer Stadtlauf mit warmen Temperaturen. Dies konnte das Oberle-Gesunde-Schuhe-Trio um den starken Daniel Zahn jedoch nicht am siegen hindern.

 

Sommerliche Temperaturen im Oktober und rote anstelle von blauen Trikots, eigentlich ein ungewohntes Bild, nicht aber wenn der Ettenheimer Stadtlauf ansteht. Die Traditionsveranstaltung ging am Wochenende in die 36. Runde. Nach tollen Leistungen in den vergangenen Jahren liefen die gestarteten Roadrunners im vierten Jahr in Folge zum Sieg in der 5-Kilometer-Teamwertung. Am schnellsten war 2018 der erfahrene Marathonläufer Daniel Zahn, der in 17:21 Minuten nicht nur als Gesamtzweiter aller gestarteten Läufer das Ziel erreichte, sondern gleichzeitig auch seine persönliche Bestzeit einstellte.

 

Traditionell wurde das Rennen wieder um Punkt 14:00 Uhr in der Winterer Straße gestartet. Die 2,5 Kilometer lange Runde führte die Läufer auf dem kurvigen, leicht welligen, aber dementsprechend auch abwechslungsreichen Kurs durch die Altstadt der Barockstadt Ettenheim und das umliegende Wohngebiet. Bei schönem, für schnelle Zeiten jedoch fast zu schönen, Wetter liefen so 118 Läufer durch die südlichste Stadt der Ortenau.

 

Daniel Zahn ging nach seiner starken Leistung beim Great Scottish Run Glasgow mit breiter Brust ins Rennen und griff so nach der nächsten Bestzeit. In 17:21 Minuten stellte er seine vor wenigen Monaten aufgestellte Bestzeit ein, konnte sich aber über seinen starken Lauf freuen, den er knapp hinter dem Gesamtsieger beendete. Lediglich fünf Sekunden dahinter kam Jonas Lehmann in 17:26 Minuten auf den ebenfalls starken dritten Gesamtrang. Nach 19:26 Minuten machte Jan Discher als Gesamtachter den Teamsieg zum wiederholten Male perfekt. Wieder einmal hatte sich ein rotes Oberle-Gesunde-Schuhe-Trio durchgesetzt.

 

Kurz nach Ablauf der ersten 20 Rennminuten finishte Franzose Dominique Schahl in 20:13 Minuten auf Platz 15. Manuel Geiler bestätigte in 22:02 Minuten, dass die Formkurve bei ihm weiter nach oben zeigt. Anna Malmendier kam nach 27:34 Minuten als zehnte Frau ins Ziel. Ihr folgte Bärbel Brucker nach 29:16 Minuten. Den Abschluss machte der 14-jährige Felix Müller, Bruder von Jonas Müller, der seinen schnelleren Teamkollegen den Vortritt ließ und 35:54 Minuten lang Laufspaß hatte.

Please reload

Aktuelle News
Please reload