Scotland is calling! Der Great Scottish Run naht

26/09/2018

 

18 RS-Vertreter, darunter mehrere Halbmarathon- und 10-km-Starter, werden am Freitag, den 28. September nach Schottland fliegen, wo zwei Tage später der bekannte Great Scottish Run stattfinden wird.

 

Gleich 18 Vertreter unseres Teams werden am Freitag in die schottische Hauptstadt Edinburgh reisen, um am Sonntag beim größten Lauf Schottlands über die Halbmarathon- oder die 10-Kilometer-Distanz an den Start zu gehen. Der Startschuss des 10-Kilometer-Laufs des Bank of Scotland Great Scottish Run fällt um 9:45 Uhr auf dem George Square. An selber Stelle wird um 11:30 Uhr auch der Halbmarathon gestartet.

 

Mit dabei werden etwa auch Bachir Benouaret, der jüngst mit mehreren Top-Platzierungen auf sie aufmerksam machen konnte, und Elite-Starterin Natalie Wangler sein. Unterstützt werden die rund 20.000 gemeldeten Läufer entlang der Strecke durch Glasgow von tausenden Zuschauern.

 

Bereits 2016 gingen mit Natalie Wangler und Jonas Müller erstmals zwei Roadrunners beim Great Scottish Run an den Start. Eine Woche nachdem Jonas seine Marathon-Bestzeit beim Loch Ness Marathon um rund sieben Minuten auf 2:43:46 Stunden verbessert hatte, lief er auch in Glasgow Bestzeit. Für ihn stoppte die Uhr damals nach 34:35 Minuten. Auch Natalie blickt auf ein erfolgreiches Rennen durch die größte Stadt Schottlands zurück. Auch sie verbesserte ihre Bestzeit und kam nach 37:23 Minuten ins Ziel.

 

Welche Roadrunners in diesem Jahr mit einer Bestzeit aus Schottland zurückkehren, wird spannend zu beobachten sein. Während der ein oder andere mit Verletzungsprobleme zu kämpfen hatte, sind andere Teamkollegen in einer sehr guten Form. Auf der leicht welligen Strecke wird bei Temperaturen von rund zehn Grad Celsius einmal mehr ein sehr hochklassiges Rennen erwartet.

Please reload

Aktuelle News
Please reload