Wangler & Bender bahnen sich den Weg zur Bestzeit

19/07/2018

Junges Duo sichert sich beim 5.000-Meter-Rennen im Stadion in Zell a.H. eine neue Bestzeit und gewann somit souverän.

Mit dem Langstreckenabend Zell a.H. 2018 ging am gestrigen Dienstag eines der wenigen lokalen Events im 400-Meter-Rund über die Bühne, bei dem ein 5.000-Meter-Lauf angeboten wird. Erneut ging ein internationales Feld aus deutschen und französischen Läufern an den Start. Nachdem in den vergangenen Jahren bereits mehrere Roadrunners gestartet waren und dabei auch die ein oder andere Bestzeit erreicht hatten, startete mit Natalie Wangler und dem 17-jährigen Jonas Bender ein starkes Duo.

Der Startschuss für das rund 20 Teilnehmer große Starterfeld des 5.000-Meter-Laufs fiel um 20:30 Uhr bei Temperaturen von knapp unter 20 Grad Celsius. Von Beginn an liefen beide Roadrunners gemeinsam und legten so eine nach der anderen Runde in einem hohen und gleichzeitig konstanten Tempo zurück. Angefeuert von mehreren Teamkollegen, die zur Unterstützung vorbeigekommen waren, fasste sich Jonas ein Herz und erhöhte das Tempo nach 80 Prozent der Renndistanz nochmals. Bis zum finalen Meter ließ er nicht nach und finishte so nach schnellen 17:38 Minuten, womit er seine erst im Frühjahr aufgestellte Bestzeit erneut unterbot. Natalie folgte mit wenigen Metern Rückstand nach 17:49 Minuten. Damit stellte auch die junge Marathonläuferin eine neue persönliche Bestzeit über diese für sie ungewohnt kurze Distanz auf.

Im Rennen um die Podestplätze setzte sich Jonas in der Altersklasse der U18-Läufer mit fast fünf Minuten Vorsprung durch. Natalie dominierte hingegen die Damenkonkurrenz und gewann mit rund einer Minute Vorsprung auf ihre ersten Verfolgerinnen.

Please reload

Aktuelle News
Please reload