Bender und Walz pulverisieren 5-km-Bestzeit

17/01/2018

Nach dem Großweirer Dreikönigslauf fand bereits am vergangenen Sonntag, den 14. Januar der zweite Lauf für uns im neuen Jahr statt. Jonas Bender, Florian Walz und Bachir Benouaret zog es einmal mehr in das kleine pfälzische Römerdorf Rheinzabern zum zweiten Lauf der Winterlaufserie. Erstmals wurde neben den klassischen 15 Kilometern auch ein 5-km-Lauf angeboten, den die Drei allesamt in Angriff nahmen.

 

Bei vergleichsweise milden Temperaturen wurden schon um 9:45 Uhr 121 Läufer über die fünf Kilometer auf die schnellen Straßen Rheinzaberns geschickt. Der Marschplan war für alle drei klar auf eine Bestzeit ausgerichtet. Schon nach 17:50 Minuten sicherte sich Jonas als Gesamt-Sechster einen Tag nach seinem 17. Geburtstag die erste Roadrunners-Bestzeit des Jahres und blieb damit 18 Sekunden unter seiner Bestmarke vom 1. November auf dem Hockenheimring. Gar über eine halbe Minute unter seiner alten Bestzeit blieb Florian, der direkt dahinter als Siebter nach 18:06 Minuten über die Ziellinie lief. Auch Bachir war von Beginn an schnell unterwegs, musste sich aufgrund einer Fehlleitung aber mit 17:41 Minuten und dem vierten Platz zufriedengeben und seinen ersten Start als gutes Tempo-Training abhaken. Doch mit den Platzierungen vier, sechs und sieben konnten die Drei ein herausragendes Teamergebnis erzielen. Keine zwei Minuten später wurden dann auch die rund 1.000 Läufer auf die für die Winterlaufserie so typische 15-km-Strecke geschickt.

 

Den Wettkampf-Auftakt im Jahr 2018 eröffneten Joey Winkler, Dieter Hansert und Werner Kienzler bereits acht Tage zuvor in Achern-Großweier. Mit der schnellsten Laufzeit aller Starter von 17:25 Minuten konnte Joey den Staffel-Wettbewerb über zweimal fünf Kilometer für sich entscheiden. Dieter blieb über die doppelte Distanz in 45:30 Minuten rund eine Minute unter seiner Zeit vom Silvesterlauf. Werner erreichte die Ziellinie seines ersten Laufes im neuen Jahr nach 50:52 Minuten.

 

Please reload

Aktuelle News
Please reload