Oberle – Gesunde Schuhe erneut schnellstes und größtes Team in Ettenheim

15/10/2017

Am heutigen Nachmittag fiel schon zum 35. Mal der Startschuss zu einem der ältesten Läufe der Region. Der Ettenheimer Stadtlauf lockte wieder über 500 Läufer an die Startlinie der verschiedenen Wettbewerbe. Das größte Feld stellte einmal mehr der 5-km-Lauf, dessen Startschuss um 14 Uhr fiel. Unter die rund 150 Starter mischten sich gleich zehn Roadrunners, die wie schon im letzten Jahr in Rot statt in Blau liefen und unseren Ettenheimer Partner Oberle – Gesunde Schuhe repräsentierten.

 

Bei spätsommerlichem Wetter mischten von Beginn an gleich vier Oberle-Läufer vorne mit. Joey Winkler startete schnell ins Rennen und musste sich nur zwei Läufern geschlagen geben, als er nach starken 17:39 Minuten die Ziellinie überquerte. Patrick Brucker musste auf der zweiten 2,5-km-Runde einer leichten Erkältung Tribut zollen, die er sich einen Tag zuvor geholt hatte, und konnte so nach 17:52 Minuten hinter Joey den vierten Platz absichern. Nur kurze Zeit später hatte es auch Jan Discher, der in 18:40 Minuten die Verteidigung des Mannschaftssieges perfekt machte, als Sechster aller Läufer geschafft. Über sieben Minuten konnten sich die Drei von den restlichen 16 Teams absetzen. Begleitet wurde Jan dabei von Jonas Müller, der zeitgleich als Siebter ins Ziel lief.

 

Zu diesem Zeitpunkt noch in der schönen Ettenheimer Altstadt unterwegs war Albert Brucker. In 28:50 Minuten konnte er angesichts der warmen Bedingungen nach langer Pause eine solide Leistung zeigen. Wenige Sekunden später bog auch schon Ulrike Müller-Benouaret um die letzte Kurve auf die Zielgerade ein. Für sie blieb die Uhr in ebenso guten 29:29 Minuten stehen, wie für Bärbel Brucker, die nach 29:35 Minuten das Ziel erreichte. Auch der erst 13-jährige Felix Müller konnte sich wenig später über seinen zweiten erfolgreichen 5-km-Lauf freuen, als er nach 32:26 Minuten die Ziellinie überquerte. Bachir Benouaret und Natalie Wangler, die beide wie Jonas Müller in zwei Wochen am Start des Frankfurt-Marathons stehen werden, ließen sich den Traditionslauf ebenso nicht entgehen und unterstützten dabei Ulrike und Felix auf ihren beiden Runden durch Ettenheim. So konnten sich die zehn Läufer am Ende nicht nur über die Titelverteidigung des schnellsten Teams freuen, auch das größte Team hieß nach 2016 wieder Oberle – Gesunde Schuhe.

 

Schon eine Woche zuvor startete Michael Schrempp beim Schutterwälder Herbstlauf. Nach einem zweiten Platz aus dem Vorjahr konnte er auf der durchweg unasphaltierten Strecke erneut eine starke Leistung zeigen. Nach 35:58 Minuten lief er so nur wenige Sekunden hinter dem Zweiten auf dem dritten Platz über die Ziellinie.

 

Erst gestern startete auch Jonas Lehmann über die 10-km-Distanz. Der Kuppinger Mondfängerlauf bildete in der beschaulichen Kleinstadt nahe Herrenberg den Abschluss der Schönbuch-Serie, wodurch besonders viele starke Läufer am Start standen. In einem sehr konstanten Rennen waren es einzig die Anstiege, die Jonas auf der 3,33-km-Runde etwas einbremsten und mit insgesamt rund 150 Höhenmetern einiges an Kraft kosteten. Doch die besondere Atmosphäre bei Fackeln, Feuerwerken und Kerzen trieb die Läufer beim erst um 19 Uhr gestarteten Lauf zusätzlich nach vorne. So zeigte er in 36:17 Minuten als Zehnter aller über 300 Läufer sowie Schnellster der Juniorenklasse U23 ein starkes Rennen.

 

Please reload

Aktuelle News
Please reload