Lehmann und Walz beim Sonnwendlauf erfolgreich

24/06/2017

 

Mit über 1.100 Läufern eines der größten Laufevents der Ortenau, zog der stimmungsvolle Seelbacher Sonnwendlauf auch dieses Jahr wieder acht Roadrunners an den Start. Jonas Lehmann, Bachir Benouaret, Florian Walz, Sören Hetzel, Hubert Müller und Werner Kienzler nahmen die zwei Runden und zehn Kilometer in Angriff. Ulrike Müller-Benouaret und Bärbel Brucker starteten wie schon vor drei Wochen in Steinach als Staffel und absolvierten jeweils eine 5-km-Runde.

 

Besonders Jonas hatte sich einiges vorgenommen, nachdem er 2016 das Podest um nur 0,6 Sekunden verpasst hatte. Doch mit deutlich stärkerer Konkurrenz als in den vergangenen Jahren, war der Kampf ums Podest außer Reichweite. Dennoch zeigte er trotz der hohen Temperaturen, die zwar bis zum Start um 20 Uhr leicht abkühlten, aber dennoch den Läufern zusetzten, mit 36:00 Minuten eine starke Leistung. Sogar wenige Sekunden schneller als 2016, reichte es dieses Mal zum achten Platz im Gesamtfeld. Doch seinen Sieg in der Juniorenwertung konnte er ungefährdet verteidigen. Dahinter zeigte Bachir mit dem zwölften Platz in 36:56 Minuten eine solide Leistung auf der warmen und welligen Strecke, blieb aber deutlich unter seinen Erwartungen. Dennoch reichte es für ihn zum guten dritten Platz in der M30.

 

Fast genau zwei Minuten später lief mit Florian der Sieger der U20 ins Ziel. 38:55 Minuten bedeuteten für ihn in Anbetracht der Bedingungen eine starke Leistung. Eine knappe Minute später erreichte auch Sören das Ziel. Mit dem Wetter zu kämpfen, verlor er auf der zweiten Runde an Zeit und verpasste in 40:48 Minuten ein Ergebnis unter 40 Minuten. Knapp unter der nächsten Marke blieb Hubert. Für ihn stoppte die Uhr nach 49:39 Minuten. Werner lief vier Minuten dahinter nach 53:30 Minuten ins Ziel. Ulrike übergab unterdessen nach gut 30 Minuten den Staffelstab an Bärbel, die ihrerseits knapp 30 Minuten für die zweite Hälfte brauchte und nach 60:19 Minuten ins Ziel lief.

Nach einem sehr warmen, aber mit rund 3.000 Zuschauern, die besonders im Start-Ziel-Bereich für ordentlich Anfeuerung sorgten, sehr stimmungsvollen Rennen, konnte der Abend rund um die Seelbacher Sporthalle gemütlich ausgeklungen werden.

 

Please reload

Aktuelle News
Please reload