Zapf-Quintett dominiert beim B2Run

21/06/2017

 

Wie schon im letzten Jahr, ging gestern beim B2Run in Karlsruhe wieder ein Quintett in auffälligen gelben Shirts unseres Partners Geflügelhof Zapf an den Start. Verstärkt wurde das Männerteam um Bachir Benouaret, Jonas Müller, Jonas Lehmann, Patrick Brucker und Daniel Zahn dabei von Natalie Wangler und Geschäftsführer Martin Zapf, der sich den Lauf selbst nicht entgehen lassen wollte.

 

Um 18:30 Uhr fiel neben dem Wildparkstadion der Startschuss für die 8.200 gemeldeten

 Läufer. Bei heißen 34 Grad wurde das große Starterfeld in mehreren Wellen auf die abwechslungsreiche Runde durch den Karlsruher Schlosspark geschickt. Das Ziel der rund sechs Kilometer langen Strecke befand sich im Wildparkstadion. An diesem Abend besonders auf sein Körpergefühl hören müssend, wurde der Lauf für alle Läufer durch die extremen Bedingungen zu einer besonderen Herausforderung.

Bachir, Jonas und Jonas setzten sich dennoch vom Start weg in den Top-Ten fest und absolvierten den Großteil des Laufes stets zusammen. Hochmotiviert, um jede Sekunde fürs Team zu kämpfen, wurde kaum ein Meter Abstand gelassen. Nach rund zwei Dritteln und dem Durchlauf am Schloss, konnte Bachir das Tempo leicht forcieren. Trotzdem schoben sich die Drei am Ende wieder eng zusammen, konnten auf den letzten Metern den ein oder anderen Platz gutmachen und liefen letztendlich innerhalb von nur vier Sekunden über die Ziellinie. Bachir belegte in der Einzelwertung mit 20:43 Minuten den herausragenden sechsten, Jonas Müller nach 20:44 Minuten den ebenso starken siebten und Jonas Lehmann in 20:47 Minuten nur unwesentlich dahinter den tollen neunten Platz.

Schon kurz danach stürmten auch Patrick und Daniel ins Wildparkstadion. Ebenfalls große Teile gemeinsam unterwegs, trennten sie am Ende auch nur wenige Sekunden. Patrick belegte mit 21:21 Minuten Platz 14, Daniel mit 21:27 knapp dahinter Platz 17 der über 8.000

 gemeldeten Läufer. Mit einer gewissen Unsicherheit, ob es zum Sieg in der Teamwertung gereicht habe, konnten sich alle fünf über starke Leistungen freuen. Die Spannung wurde allerdings schon bald gebrochen, als sie sich mit über sechseinhalb Minuten Vorsprung auf Platz eins als souveräne Sieger in der Ergebnisliste wiederfanden und sich damit die Qualifikation für das Finale der Deutschen Firmenlaufmeisterschaft Anfang September in Köln sicherten.

 

Auch am Start, aber außerhalb der Teamwertung, war Natalie. Nach ihrem Vorjahressieg reichte es dieses Mal für sie zu einem sehr starken zweiten Platz unter allen Frauen. Nach 23:11 Minuten hatte für sie die Hitzeschlacht ein Ende. Ebenfalls sehr erfreulich war die Leistung von Martin Zapf. Mit dem Ziel, unter 30 Minuten zu bleiben, erreichte er trotz der extremen Bedingungen schon nach 27:52 Minuten die Ziellinie. Als wäre ein Gesamtplatz unter den vorderen fünf Prozent aller Läufer nicht schon stark genug, reichte es für ihn sogar zu einem tollen zwölften Platz unter allen Chefs. Nur eine gute Minute fehlte auf Platz drei. So konnten die sieben Läufer den heißen Abend im Wildparkstadion bei einem alkoholfreien Bier, das um ein 3-Liter-Glas für den Sieg ergänzt wurde, gemütlich ausklingen lassen.

 

Fotos: Veranstalter

 

Please reload

Aktuelle News
Please reload